15. bis 19. März 2017: Festival für Jazz und Weltmusik

15-03-17, 20:00, HKB-Saal

Nomfusi (RSA)

Geboren wird Nomfusi in einem kleinen Township Namens KwaZhakele in der östlichen Kapregion. Von klein auf kommt Nomfusi mit Musik, Gesängen, Rhythmen, Ritualen und Tänzen in Berührung. Von da an ist ihre musikalische Laufbahn nicht mehr aufzuhalten, denn schnell entwickelt sich ein Kult um die stimmgewaltige Sängerin. Es folgen zwei Alben und sie schafft damit gleich vier Nominierungen: South African Music Awards in der Kategorie Bestes Video, sowie „Best African Adult Album“, Metro FM Award in der Kategorie bestes „Afro Pop Album“ und „Beste weiblich Künstlerin“. Im August 2012 drehte Nomfusi unter der Regie von Justin Charwick die neue Nelson Mandela-Verfilmung: „Long walk to Freedom“. Es ist ihrer erste Filmrolle und sie verkörpert dabei die junge Miriam Makeba. Seit 2009 war Nomfusi, die winzige Sängerin mit der riesigen Stimme, bereits auf 18 internationalen Touren in Europa und Kanada unterwegs. Seitdem tritt Sie weltweit bei renommiertesten Musik-Festivals auf, gepaart mit umjubelten Gastauftritten mit Jazz Legende Hugh Masekela, Lionel Richie, der Kelag Big Band und Moop Mama. Im Januar 2017 erschien ihr erstes internationales Album: „African Day“.

Nomfusi: Gesang
Sebastian Gieck: Bass
David Wöhrer: Schlagzeug
John Amoako: Keyboards
Virna Nova: Gitarre
Robert Smith: Backings & Percusssion

präsentiert von Venter Tours

26,00 / 21,00 €

16-03-17, 20:00, Schauspielhaus

Thärichens Hendrixperience Orchestra

Jimi Hendrix hat Gitarren wie Frauenherzen in Flammen gesetzt, als Performer war er eine Naturgewalt, sein Sound pure Ekstase. Doch was bleibt von seinen Songs, wenn man einmal auf die epigonenhafte Pose des wilden und klanggewaltigen Gitarristen verzichtet? Schon zu Lebzeiten fühlte sich Hendrix als Songwriter verkannt. Thärichens Hendrixperience Orchestra geht seinen Songs auf den Grund und findet dafür neue Klänge – ganz ohne verzerrte Gitarre. Mit der wunderbaren Stimme von Lea Frey würdigt das neunköpfige Ensemble die Tiefe und Poesie seiner Stücke und feiert zum 75.Jubiläum den Songwriter Jimi Hendrix.

Lea W. Frey: Gesang
Claudio Puntin: Bassklarinette, Klarinette
Tilmann Dehnhard: Bassklarinette, Alt-Flöte
Viktor Wolf: Bassklarinette, Klarinette, Baritonsax
Franz Bauer: Vibraphon, Marimbaphon
Stefan Braun: Cello
Oliver Potratz: Bass
Tobias Backhaus: Schlagzeug
Nicolai Thärichen: Klavier, Arrangements


19,00 / 14,00 €

17-03-17, 20:00, Schauspielhaus

Haig Yazdjian Group (GR)

Yazdjian ist Weltbürger: in Syrien geboren, armenischer Abstammung mit Wohnsitz in Griechenland. Haig Yazdjian ist Oud-Solist, Komponist und Sänger. Durch fünf bahnbrechende Alben, die durch das renommierte Label Libra Music veröffentlicht wurden, schließt sich für Yazdjian der Bogen von frei verschmelzenden Stilen und musikalischen Zitaten. Er komponiert und veröffentlicht eines seiner wichtigsten Werke „Beast on the Moon“, Bühnenmusik für das Stück von Richard Kalinosky (2000) und damit kommt die internationale Anerkennung. Es folgen zahlreiche Konzerte und Festivals in Spanien, Skandinavien und Deutschland. Im Jahr 2005 wählte Loreenna McKennitt nach dem Vorspiel zahlreicher Musiker aus der ganzen Welt Haig Yazdjian für ihr Album „An Ancient Muse“ aus. Eine europäische Tour folgte, sowie die Dreharbeiten für eine Live-DVD von „Two Nights at the Alhambra“.

Haig Yazdjian: Ud, Gesang
Jannis Anastasakis: Gitarre
Ioannis Kirimkyridis: Klavier, Keyboards
Nikos Sidirokastritis: Drums

19,00 / 14,00 €

18-03-17, 13:00, Boulevard: Jazz NB

Powersolo (DK)

Es geht nicht verrückter, es geht nicht wilder und es geht kaum besser. PowerSolo gehören seit Jahren zum guten Ton der exzessiven Unterhaltung. Für 2017 sind die neuen Tanzschritte und Gesichtskunststücke bereits trainiert und was soll ich sagen, sie sind noch gefährlicher und heißer als je zuvor. PowerSolo haben in den nun schon mehr als 10 Jahren ihrer Existenz den Psychedelic- und Garagen-Rock der 60er und 70er, Surf, Beat und Psychobilly genauestens studiert und neu erfunden.

Kim Kix: Gitarre, Gesang
The Atomic Child: Gitarre, Gesang
Mike Sullivan: Drums (NYC)

präsentiert von der neuwoges img

18-03-17, 20:00, Güterbahnhof NB

Dalindèo (FN)

Finnland ist auf der diesjährigen „jazz ahead“ in Bremen das Partnerland und selbstverständlich ist Dalindèo mit dabei. Wir greifen schon mal vor und präsentieren dieses wunderbare Ensemble zum Jazzfrühling. Dalindèo wurde 2003 von Valtteri Laurell Pöyhönen gegründet. Die Musik erinnert an das Ambiente der Filme des finnischen Aki Kaurismäki – atmosphärisch, spannend. Mit musikalischen Einflüssen von Duke Ellingtons Swing-Jazz bis hin zu Surf-Gitarren à la Dick Dale, die in einer von der finnischen Volksmusik der 50er Jahre inspirierten Umgebung auftauchten, hat Dalindèo einen eigenen Jazz-Stil geschaffen. Mit ihrem dritten Album „Kallio“ schafften sie mit Platz 13 das bestdotierte Jazzalbum aller Zeiten in Finnland und blieben sechs Wochen lang in den Charts. Das Album gewann auch den Finish Grammy Award Emma für das Best Jazz Album im Jahr 2013. Seit der Veröffentlichung ihres letzten Albums ist Dalindèo in Finnland mit zahlreichen Festivals unterwegs, darunter Pori Jazz, Tampere Jazz Happening, Helsinki Festival, Flow Festival und Ilosaarirock. Ihre Musik ist ein Schmelztiegel aus Reggae, Beat, Ska, finnischer Tango, Surf, Twist, Latin, oder den Suomi-Schlagern aus den 50ern und 60ern.

Leader Valtteri: Gitarre
Laurell Pöyhönen: Gitarre
Pope Puolitaival: Saxophon
Jose Mäenpää: Saxophon
Pekka Lehti: Bass
Rasmus Pailos: Percussion
Jaska Lukkarinen: Schlagzeug

Eintritt: siehe Hazmat Modine

18-03-17, ca. 22:00, Güterbahnhof

Hazmat Modine (USA)

Das New Yorker Oktett Hazmat Modine verströmt eine Menge „heißer Luft“, wie ihr Frontman und Gründer Wade Schuman meint – nicht nur wegen ihrer drei Bläser, sondern auch, weil sie einen noch nie dagewesenen Facettenreichtum ausgekocht haben, der von Harmonica, Violine, zwei Gitarren und einem Schlagzeug ausgebaut wird. Was da wirbelt und tanzt, heult und lacht, erwächst aus den Wurzeln des Blues, Country, Klezmer, Jazz, Rockn’Roll, aus Balkan Beats, Calypso, afrikanischer Musik… Schon mit ihrer ersten CD „Bahamut" wurden sie auch in Europa wegen ihrer Einzigartigkeit und mitreißenden Spielfreude wahrgenommen. Seitdem reißt die Band weltweit auf renommierten Jazz,- Folk,- und Weltmusikfestivals wie dem Jazzfest Berlin, dem Chicago World Music Festival, dem Festival Musicas Do Mundo in Sines in Portugal und dem Borneo Jazz Festival in Malaysia das Publikum von den Sitzen. New York war schon immer der Schmelztiegel verschiedener Musikkulturen. Das verkörpert Hazmat Modine, indem sie die Wurzeln der amerikanischen Musik mit verschiedenen Formen der Weltmusik vermischt. Hazmat Modine ist wie ein Perpetuum mobile. Der „All Music Guide“ aus den USA beschreib das Debüt-Album Bahamut des New Yorker Oktetts als „zeitlos und urzeitlich, wahrhaft einheimisch und unerklärlich jenseitig, vertraut und unvergleichlich“. Die Band profitiert hörbar von den über 250 Konzerten in Europa und Übersee und wurde durch diverse Fernsehporträts bei ARTE, 3Sat und SWR3, aber auch durch ein Musikstück zu Wim Wenders Tanzfilm „Pina“ noch bekannter. Außerdem komponierten Hazmat Modine die Filmmusik des japanischen Gangsterfilms „Tokyo Joe“, führten wochenlang die iTunes Download Charts im Bereich „Blues“ an, kamen bei den World Music Charts Europe 2011 auf Platz 2 und gewannen im gleichen Jahr den französischen Grand Prix Charles Cros für das Genre Blues.

Wade Schuman: Gitarre, Gesang
Joseph Daley: Tuba
Pamela Fleming: Trompete, Flügelhorn
Steve Elson: div. Saxophon
Richard Huntley: Schlagzeug, Percussion
Rachelle Garniez: Akkordeon
Michael Gomez: Gitarren
Erik Della Penna: Gitarre
Reut Regev: Posaune

25,00 / 18,00 €

18-03-17, ca. 24:00, Restaurant Kontraste

After-Show-Party: PowerSolo (DK)

Die unermüdlichen Festivalbesucher gehen nach dem Güterbahnhof zur After-Show-Party zwei Türen weiter ins Restaurant Kontraste.

10,00 €

19-03-17, 11:00, Restaurant Kontraste

Live-Brunch mit PowerSolo

Nach der Partynacht hat man beim Frühschoppen die Möglichkeit, bei guter Musik und leckerem Essen wieder zurück ins Leben zu finden.

Eintritt: 25,00 € (inkl. Brunch/Live-Musik), Tel. 0395 3511228

Top | Programm | Tickets | Archiv | Kontakt | Sponsoren

Tickets

Hier erhalten Sie Tickets Für alle Veranstaltungen:
Tourist-Information
Haus der Kultur und Bildung, Marktplatz 1
17033 Neubrandenburg
Telefon: 0395 55950
E-Mail: ticket-service@vznb.de / touristinfo@neubrandenburg.de 

Nordkurier
Friedrich-Engels-Ring 29
17033 Neubrandenburg
Ticket-Hotline: 0800 4575 033

Für die Konzerte im Schauspielhaus erhalten Sie auch Karten im Vorverkauf am Veranstaltungsort:
Schauspielhaus Neubrandenburg
Pfaffenstraße 22
17033 Neubrandenburg
Tel. 0395 56998-32

Wer Karten für alle Veranstaltungen im Hauptprogramm kauft, erhält 10 Prozent Rabatt!

Für den Jazz-Brunch im Restaurant Kontraste:
Am Güterbahnhof 5
17033 Neubrandenburg
Tel. 0395 3511228
kontraste-nb.de


Top | Programm | Tickets | Archiv | Kontakt | Sponsoren

Bildergalerie zum 25. Neubrandenburger Jazzfrühling


Archiv

1, 2, 3, ...

17 Hippies

A

A. Altenfelder • A. Weiz/W. Fiedler/R. Decker • Acoustic Jazz Trio • Africa Mma • African Chase • Agua de Maio • Ajax Blues Band • Alex Bernard & The Zydeco Alligators • Alexander Zerning • Alexandra Lehmler Quintett • Alicia • Alice Francis Group • Altmann-Sommer-Mißmahl • Alon Yavnai • AMC Trio • Andreas Pasternack • Andy Hart Blues Band • Angelika Weiz & Loud People • Annette Wurbs • Arbeitskreis für moderne Instrumentalmusik • Axel Zwingenberger

B

B.B. & The Blues Shackes • Baptiste Trotignon • Baby Bonk • Baby Sommer • Backwater • Bajazzo • Bartel Trio • Bartmes • Batoru • Bänz Oester • Beat´n Blow • Bernd Kleinow • Billy Jenkins • Black Sea Quartet • Blechreiz Blue • Box Blues & Loose • Blues with a feeling • Boban & Marco Marcovic Orkestar • Boogie Blasters • Boogie Radio • Borderhopping • Brass Mission • Breitling Stompers • Breuker Kollektief • Bruno Chevillon

C

Cäsar & Die Spieler • Cäsars Blues Band • Cathy McWorker • Charles Davis & Captured Moments • Charlie Eitner • Charlie Mariano • Chris Auxber & The Mad Dogs • Chris Barber • Chris Jarret Trio • Chris Jones & Steve Baker • Christian Willisohn Band • Coco Schumann „Ghetto-Swinger“ • Colin Towns • Con Spirito • Cornelius Claudio Kreusch • Crazy Docks • Crazy Hombones • Creme Creole • Cypress Groove

D

Daniel Humair • Das Dritte Ohr • Dave Specter & The Bluebirds • David Beecroft Trio • David Friesen & Ulrike Dinter • David Sanchez Quintet•Dehnhard Quartett • De Phazz • Die Mukketierbande • Die Reise • Dirk Hohmuth Quartett • DJ Grammophon & His Swingdancer • Djatou Touré & Academy Perkussion • Doc Houlind Rivival All Stars • Don‘t Tell Mama • Dr. Will & The Wizards • Drum Machina • Dutch Swing College Band

E

East Blues & Soul Experience • Eb Davis Superband • El Malek • Enfant • Engerling • Ernst-Ludwig Petrowski • Etta Cameron • European Jazz Ensemble

F

Fairing Fairing • Falk Breitkreuz • Feedback • Four or more Flutes • Fouta Djalou • Frank Muschalle / Dirk Engelmeyer • Fun Horns • Funk Addicts • Funky Groove

G

Gabriel Coburger • George McLean • Gerard Presencer Group • Glass Band • Gold Washboard • Großkopf • Gundermann • Günther Fischer • Gutbucket • Gwilym Simcock

H

Hannes-Zerbe-Blechband • Arbold Hänsch Jazz Band • Hansi Biebl Band • Harem 4 • Have Mercy • Heinz Sauer & Michael Wollny • Helmut Eisel • Henning Venske • Herb Geller • Hermosa • Honeymunch

I

Igor Flach • Insanity

J

Jackson Singers • JAKKLE!! • Jan Galega: Brinkman Ship • Jan Gerfast Voodoo Band • Jasper van‘t Hofs Pili Pili • "Jazz Dance Tapshot" S. Weber • Jazz Tenöre • Jazz up • Jazzin‘ Hot Fellows • Jazzin‘ Old Fellows • Jazz-Lyrik-Prosa: A. Bürger, R. Römer, u.a. • Jazz-Lyrik-Prosa: C. Bauer, W. Schmitt u. a. • Jazzkantine • Jazzpolizei • Jean-Marie Machado • Joachim Kühn • Johnny „Yard Dog“ Jones • Jongens Driest • Jorinde Jelen • Jörg Hegemann • Jörg Schippas Orlando Fragments • Jörg Schippa‘s Zoom • Joscho Stephan • Joshua Tinwa • Joy Fleming & Band • Jule Manger Band • Jürgen Kerth

K

Kaiserjazzer • Karandila • Kashmir • Keith Smith‘s Hefty Jazz • Kenny Ball & His Jazzmen • Kevin Coyne & Band • Kitchen Grooves • Klaus Doldingers Passport • Klaus Renft Combo • Klaus Stoetter • Klazz Brothers & Cuba Percussion • Klossek Trio • Kocani Orkestar • Kojo Samuels • Konrad Bauer, J. Bauer, M. Bauer

L

Lackerschmidt & Fusion BandvLandesjugendjazzband MV • Lars Vegas & The Lovegloves • Last Fair Deal • Latin Sampling • LAYORI • Los Mighty Calacas • Los Reyes del KO • Lousiana Red

M

Macondito • Majewski Quartett • Malcolm Braff • Mangelsdorf Dauner Quintett • Marcio Doctor & Restless • Max Neissendorfer Band • Mardi Gras.bb • Martin Weiss Ensemble • Master Charge feat. Matt Walsh • Matt Walsh Blues Band • Memo Gonzales & The Bluescasters • Meranti • MHM • Michal Kulenty Quartett • Miriam Makeba • Miskiewicz Quartett • Mister Acker Bilk • Mo´Blow • Modern String Quartet • Modern-Soul-Band • Monokel • Mr. Acker Bilk & Band

N

NDR Bigband • Neustrelitzer Pensionärs-Orchester • New Moscow Band • New Version feat. S. Weber • Nicole Johänntgen • Nils Wograms Root 70 • Nguyên Lê • „Maghreb & Friends“ • Norbert Lachmann • No Square • NuNu

P

PAmagieRA • Panzerballett • Papa Bue‘s Viking Jazzband • Pasternack-Donath • Paul Lamp & The King Snakes • Peters Deal • Philharmonie Neubrandenburg • Piano Schulzes Boogie Band • Prowizorka

R

Randy Brecker • R. R. Ross & W. Wollner Inner City • Radio Marrakesh • Ramón Valle Group • Rémi Panossian Trio • Renaud Garcia Fons: Oriental Bass • Richard Gallianov • Rigmor Gustafsson • Rob Strong & The Voyagers • Robert Metcalf • Ron Randolf • Ron Spielman • Rumpelstil

S

S.O.S. • Sadowski & Strelczyk Jazz Group • SAF SAP • Samuel Rohrer • Sandra Weckert • Sascha Klaars Rockets • SBB • Schlott, Kropinski, Schneider, Bartel • Schlüter/Dix/Kling/Moritz • Schnuckenack Reinhardt Sextett • Siggi Gerhard Swingtett & Gretje Kauffeld • Singin‘ Swing • SOFIA: Support Of Female Improvising Artists • Sovage • Space of Colors & Lichtpiano • Splendid • Splash•Spooner & Wilmking • Spreewald Dixieland Band • Stephan-Max Wirth Ensemble • Steve Baker & Abi Wallenstein • Steve Baker & The Mudsliders • Steve Gray • Steven Garling • Stowarzyszenie Orkiestra Jazzowa • Susi Hyldgaard • Swamp • Sweet Mama • Swinger Club

T

Tango Transit • Tina Tandler Blue Band • The Blues Big Band • The Blues Nightshift • The Felas The Fensters • The Muffin Men • The Stimulators • The Swamptones • The Toughest Tenors • The Word Quintet • Them • Tilo Baron • Tobias Morgenstern • Tom Blacksmith Group • Tommy Schneller Band • Top Dog Brass Band • Tribal Friends • Trikolaus • Trio Lachmann Breitkreuz Bradshow • Trio Swingtime • Triplex • Two By Two feat. Holo

U

Uli Bär & ABC Band • Ulrich Drechsler Cello Quartett • Ulrich Gumpert • Underkarl • Uschi Brüning & Ernst-Ludwig Petrowski • Uwe Kropinski

V

Vince Weber & Michael Maas • Vistula River Brass Band • Voice of God Collective

W

Warnfried Altmann • Wawau Adler • Weidemüller-Connection • Wofgang Lackerschmid & Hendrik Meurkens • Wolfgang Dix • Wolfgang Schlüter • Wunderholz

Y

Yukazu

Z

Zabriskie Point • Zydeco Alligators • Zydeco Annie & The Swamp Cats


Top | Programm | Tickets | Archiv | Kontakt | Sponsoren

Das Festival 2015 im Bild!

Der erste Neubrandenburger Jazzfrühling 1992

Die im Film angegebene Jahresangabe 1991 ist nicht korrekt. Herzlichen Dank an Christian Christl für das schöne Zeitdokument.

Kontakt

Musiker & Agenturen:
Haben Sie Verständnis, dass wir nicht auf Bewerbungen per E-Mail reagieren. Enthalten diese E-Mails Links zu Audio- oder Videosequenzen (z. B. myspace oder youtube), werden diese aber in der Regel gesichtet. Nachfragen haben wenig Sinn, bei Interesse melden wir uns bei Ihnen. Danke für Ihr Verständnis!

Musicians & Agencies:
Please understand that we cannot reply to applications sent by e-mail. However, if you send us a link (e.g. myspace or youtube), we do normally take a look at the material. We kindly ask you to refrain from enquiring in the meantime. If the material is of interest to us, we will contact you. Thank you for understanding

Kontakt:
JazzConnection e. V.
Elke Pretzel
PF: 101211
17019 Neubrandenburg

Stage Manager:
Peter Müller
management(at)jazzfruehling-nb.de

Steuer-Nr. 072/141/04339

Bankverbindung:
JazzConnection e.V.
Sparkasse Neubrandenburg-Demmin
IBAN DE42150502003010454707
BIC NOLADE21NBS


Top | Programm | Tickets | Archiv | Kontakt | Sponsoren

Förderer & Sponsoren

Gefördert durch das Land Mecklenburg-Vorpommern, den Landkreis Mecklenburgische Seenplatte und durch die Stadt Neubrandenburg.

Wir danken allen Sponsoren, Förderern und Unterstützern für das Engagement:




Wir danken auch:
NEUWOGES img • Hacksound Berlin • Werbelicht Dr. Jahn • Rainer Helmke • BIP Creativitätscampus • Milatz & Schmidt Architekten GmbH • EUROVIA • biomarkt NB • Peja Immobilien • Horst & Hendrik Kapust • Steuerbüro Urte Alisch • Soll & Haben GmbH • Jens Eschenburg • Manfred Christoffer • Die Buffetmacher • LANKOW Rohrleitungs- und Tiefbau GmbH • ERGO Bürogemeinschaft • Geert Maciejewski • Zur Elster • Spiegel Druck & Werbung • Bürobedarf Schulz